Feierabend


Funkelnde Kristalle des Erstaunens - ich stehe neben mir, blicke wie durch eine Kamera auf die Szene, wenn ich mit der Kollegin rede, die mich in meine Arbeit einführt, oder beim Gespräch mit der Registerstellenleiterin, als ich mich ins Wochenende verabschiede. Ich wundere mich über meine eigenen Worte, bin dabei aber keineswegs unzufrieden, und wundere mich auch darüber, dass mir die anderen so viel von Dingen erzählen, die ich nur zum Teil verstehe… Irgendwie bizarr - und doch das Normalste der Welt.
Zwischen den Worten, die wie Pflastersteine einen Weg ebnen, sehe ich in die Augen meiner Gegenüber und frage mich in dem Moment, wie diese Person wohl tickt, und wieso wir hier stehen und miteinander plaudern, Menschen, die einander kaum kennen.

Wenn ich morgens an meinen (neuen) Arbeitsplatz komme, tauche ich in ein Schwimmbecken ein, in dem ich mich langsam freischwimme und an Selbstvertrauen gewinne. Aber noch stehe ich ganz am Anfang.
Es ist verrückt - ich staune gleichsam über die Welt und mich…, schließe meine Bürotür, schreite wie ein König zum Ausgang in den Feierabend.

NBerlin - 11. Mrz. 17, 11:09

Das hört sich doch gut an, weitermachen! Genieße dein wohlverdientes Wochenende.

bonanzaMARGOT - 11. Mrz. 17, 11:10

danke! du auch!
Lange-Weile - 11. Mrz. 17, 12:00

federnder Gang

Hallo Bo.,

du wirst jetzt für deine Mühe belohnt. Du warst bereit, das alte Leben komplett sterben zu lassen, um ein neues Leben zu erobern.. Und ? Es ist dir geglückt. Ich sehe dich förmlich in einen federnden Gang, mit dem ins Wochenende gleitest. ;-)
LG La We


bonanzaMARGOT - 11. Mrz. 17, 12:12

danke lawe! ganz so federnd (und leicht) ist es noch nicht... zumal ich schon wieder erkältet bin.

mein altes leben starb nicht komplett. wie sollte das gehen?
aber das staunen ist berechtigt... (wie ich es schreibe); und es ist richtig, dass es ein neuanfang ist - wohin auch immer er mich führt.

dir ein schönes rostocker weekend!
steppenhund - 11. Mrz. 17, 14:09

Das klingt absolut gut!

Vielleicht geht es dir so wie mir. Anfangs bist Du erstaunt, was die anderen zu wissen scheinen und welche Worte sie in den Mund nehmen. Und nach einem Jahr kannst Du nur schmunzeln. Es ist nur deswegen so, weil sie den Job schon so lange machen.

bonanzaMARGOT - 12. Mrz. 17, 08:07

mal sehen, ob ich das alles in meine rübe reinkriege...
steppenhund - 12. Mrz. 17, 13:07

Sicher !
bonanzaMARGOT - 12. Mrz. 17, 14:03

wäre halt schön, wenn ich nicht der einzige "anfänger" wäre - dann würde ich mir nicht so blöde vorkommen.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

ist nicht besonders prickelnd,...
ist nicht besonders prickelnd, den ganzen tag tumore...
bonanzaMARGOT - 19. Okt, 05:43
hinzu kommt, dass der...
hinzu kommt, dass der kapitalismus über das schmiermittel...
bonanzaMARGOT - 19. Okt, 05:29
@ david
die zeit lässt sich bekanntlich nicht zurückdrehen. populisten.. .
bonanzaMARGOT - 19. Okt, 05:27
@ rosenherz
mir wäre eine sozialistische anarchie am liebsten... ist...
bonanzaMARGOT - 19. Okt, 05:16
Fahl
... hört sich nicht so wirklich nach einem verträglichen...
Treibgut - 19. Okt, 01:38
TV-Tipp
"Der Wert des Menschen", 22 Uhr 40, Arte
bonanzaMARGOT - 18. Okt. 17, 13:29

Archiv

März 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 6 
 7 
 9 
10
13
14
16
17
19
20
21
23
24
28
30
31
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Der Rest
Wenn man die Welt durch sich selbst dividiert, bleibt...
bonanzaMARGOT - 15. Okt. 17, 15:17
Klo-Frage
Wie viel Kalorien hat eigentlich Scheiße?
bonanzaMARGOT - 14. Okt. 17, 12:57
Belletrist
Ich belle rum und find das Leben trist. Ich bin ein...
bonanzaMARGOT - 03. Okt. 17, 09:05
Gott
Gott helfe denen, die ins leben gefickt wurden, und...
bonanzaMARGOT - 30. Sep. 17, 18:02

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator












Status

Online seit 3689 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Okt, 06:37