Zwischendurch was Technisches


Seit Längerem kann man auf Twoday.net keine neuen Blogs mehr anlegen. Die Anmeldung erlaubt nur noch das Kommentieren. Da einige Blogger das Kommentieren für Gäste nicht zulassen, können Gäste über den Umweg der Anmeldung trotzdem ihre Antworten auf den Twoday-Blogs absondern. Ob das so gut ist, darüber lässt sich streiten. Aber ich wollte sowieso auf was Anderes raus.
Die Twoday.net Gemeinde schrumpft zusehend. Langsam aber sicher wird das Bloggen hier zum Leben in einer Geisterstadt, und die Admin-Seite lässt offen, wann sie den Laden ganz dichtmachen wird. Oder soll es eine Wiederauferstehung geben? Daran glaubt wohl niemand.
Der Blog-Beitrag NberlinsGoogle kaputt? – weckte bei mir von Neuem die schon immer mal gedachte Idee der Übersiedlung zu Wordpress. Sowas schiebt man gern vor sich her. Besondere Lust habe ich dazu auch nicht gehabt. Mit Hilfe von In a neon wilderness` Anleitung und seinen Tools ging ich es dann gestern an. Noch arbeitslos habe ich jede Menge Zeit – mir fiel anscheinend nichts Besseres ein. Und nach einigem Hin und Her und ein paar lästigen Fragen an In a neon wilderness funzte es tatsächlich! Die Bilder konnte ich zwar nicht mitnehmen, aber Beiträge und Kommentare liegen einwandfrei, soweit ich es sehen kann, auf dem Wordpress Blog vor. Ist wohl auch das Äußerste, was man bei der Gratis-Version erwarten kann.
Ich tu mich mit solchen Computer-Dingen immer etwas schwer, weil ich mit so vielen fremdartigen Begriffen und Techniken konfrontiert werde. Wer sich damit auskennt wie offensichtlich In a neon wilderness, ist uns Normalos in dieser Materie um gefühlte Lichtjahre voraus. Ich möchte ihm hier nochmals ausdrücklich für seine wirklich gute Anleitung und Hilfestellung danken!

Die Übersiedlung nach Wordpress bedeutet nicht, dass ich Twoday.net den Rücken zukehre. Wahrscheinlich werde ich hier bis zum bitteren Ende ausharren, aber ich weiß nun, dass die Blog-Migration kein Unding ist. Es ist beruhigend, dass ich im Falle eines Falles (der Schließung von Twoday.net) parallel bei Wordpress alle meine Beiträge gesichert habe, bearbeiten und diskutieren kann.

SehnsuchtistmeineFarbe - 02. Nov. 16, 11:23

beiträge sichern,

da könnte ich mich auch mal drum kümmern. vielleicht ist das auch gar nicht nötig, mal sehen.
wünsche frohen umzug.
du schreibst, du empfindest twoday als geisterstadt. ein bisschen hat es was davon, ja. andererseits empfand ich auch so: man rückt näher zusammen.

lieben gruß

bonanzaMARGOT - 02. Nov. 16, 11:29

ich will auch keine panik verbreiten. es ist aber eine absehbare entwicklung, falls knallgrau, oder wie die betreiber heißen, nicht gegensteuern.

ich führe bereits seit einiger zeit bei wordpress das blog "ink, blood, wine and dreams", wo ich meine alten sachen aufarbeite bzw. öffentlich mache.
bisher bin ich ganz zufrieden dort. es ist halt eine umgewöhnung, was die benutzeroberfläche bzw. die struktur angeht.
steppenhund - 02. Nov. 16, 17:36

Also wenn DU ......!

so etwas machst, dann kann ich nicht nachstehen. Exportiert habe ich schon, das Importieren dauert etwas länger nach "import-Mitteilung" von wordpress. Aber es wird schon klappen.
Ich importiere jetzt einmal in ein altes Wordpress-Blog. steppenhund. wordpress.com.
Ich muss sowieso noch ein neues anlegen für berufliche Zwecke :)

bonanzaMARGOT - 03. Nov. 16, 07:24

stimmt, wenn ich es hinkriege, kann`s nicht so schwierig sein.
viel erfolg!
steppenhund - 03. Nov. 16, 11:03

Naja, bei mir ist es schon schwierig. Ich habe zwar die Beiträge importiert, aber ich muss jetzt meine ganze Seite umstellen. Sonst sieht man die Beiträge gar nicht :) liegt aber an meiner Seite nicht an Neonwilderness.
bonanzaMARGOT - 04. Nov. 16, 09:24

wahrscheinlich ist`s einfacher, für den umzug ein neues weblog aufzumachen.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

möglicherweise im...
möglicherweise im stillen kämmerchen. oder...
bonanzaMARGOT - 22. Mai, 06:45
Wie kommst du denn darauf,...
Wie kommst du denn darauf, dass sich nur wenige Menschen...
iGing - 21. Mai, 23:45
Der vergebliche Kampf
Ein stetes Ringen zwischen Form und einem Inhalt,...
bonanzaMARGOT - 21. Mai. 18, 13:57
Zu den Rubriken (3)
28.10.2016 - 31.05.2018 2018 - Reisen Ausklang Am...
bonanzaMARGOT - 21. Mai. 18, 11:22
... absaufen im see,...
... absaufen im see, auch kein schlechter gedanke.
bonanzaMARGOT - 21. Mai, 09:11
guter film - den könnte...
guter film - den könnte ich mir mal wieder anschauen...
bonanzaMARGOT - 21. Mai, 08:03

Archiv

November 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 3 
 5 
 7 
15
17
19
21
22
24
25
26
29
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Über dem Paradies ist immer Nacht.
Über dem Paradies ist immer Nacht.
bonanzaMARGOT - 10. Mai. 18, 12:18
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
bonanzaMARGOT - 07. Apr. 18, 16:26
Auch Intelligenz kann weh tun.
Auch Intelligenz kann weh tun.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 17:09
Das Elend in der Welt ist die Macht.
Das Elend in der Welt ist die Macht.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 06:41

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3903 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Mai, 06:45