Seltsam:

Umso älter ich werde, desto fremder wird mir die Welt, in der Hauptsache die Welt mit ihren Menschen. Dabei sollte es doch eher andersherum laufen, dass einem mit den Jahren alles vertrauter wird. Es ist eine Art Sumpf-Gefühl: umso mehr ich mich bewege, bzw. umso mehr ich darüber nachdenke, desto tiefer sinke ich. Aber warum ist das so? Ist die Welt ein Sumpf für selbstbewusst denkende Individuen? Warum verstehe ich die menschlichen Umtriebe so wenig? Zu viel davon geht mir total auf den Geist. Aber ich muss es hinnehmen…
Ich gerate oft an die Grenze meiner Anpassungsfähigkeit. Wie bewältigen eigentlich meine Mitmenschen das Leben in dieser Welt? Sehen sie den ganzen Unsinn nicht?

steppenhund - 05. Jul. 16, 22:36

Deswegen halte ich ja einen finalen Atomkrieg, der die Erde für die Menschheit unbewohnbar macht, für die vernünftigste Lösung. Die Menschen haben die Erde nicht verdient. Sie haben das Leben nicht verdient.

david ramirer - 06. Jul. 16, 07:41

von welchen menschen wird eigentlich hier geredet? wirklich von allen?
oder doch nur von donald trump?
david ramirer - 06. Jul. 16, 09:10

&

der gedanke der umfassenden auslöschung ist natürlich einerseits tröstlich und gut nachvollziehbar.

andererseits reflektiert auch er die grenzenlose überheblichkeit unserer spezies, die sich tatsächlich einbildet, die gnade der vollkommenen erlösung verdient zu haben und gleichzeitig auf die anderen spezies selbst im abgang noch gnadenlos zu scheissen. was für eine weltfremdheit!

die menschheit hat vielleicht das leben nicht verdient. mag sein.
aber die umfassende erlösung von ihrem selbstgebastelten leid und ihrem eigenen irrsinn erst recht nicht.
bonanzaMARGOT - 06. Jul. 16, 14:24

hi david

in meinem text sprach ich von den menschen im kontext der von menschen gemachten welt. diese welt erscheint mir zunehmend suspekt und fremd. meine beziehung zu den menschen ist ambivalent, da ich sehr wahrscheinlich auch ein mensch bin.
ich bin in dem kurzen statement nicht darauf eingegangen, was mich alles an den menschen und ihrer (unserer) welt stört. es ist eine ganze menge.
zeitweise habe ich dann solche gedankengänge.
"selbstbewusst denkende menschen" sind wir wahrscheinlich alle mehr oder weniger. auch hier wurde ich nicht konkret. mir kommt es aber ziemlich spanisch vor, dass die menschen all den blödsinn machen, und damit meine ich nicht den scheiß, den jeder mal leichtsinnigerweise oder aus dummheit verbockt, sondern den ganz ganz großen blödsinn. warum hat z.b. donald trump so viele anhänger? warum konnte es hitler geben? etc...
bonanzaMARGOT - 06. Jul. 16, 14:29

hi steppenhund

prinzipiell bin ich deiner meinung. für mich war das einer der gründe, warum ich mich nicht fortpflanzte.
ich wäre allerdings für ein weniger gewaltsames verschwinden der menschheit auf diesem planeten. die anderen geschöpfe können schließlich nichts für den menschlichen wahn.
ich stelle mir z.b. einen kollektiven selbstmord vor oder ein zombie-virus, welches nur den menschen befällt...
SpeziellesKänguru - 06. Jul. 16, 08:43

genau, es bleibt zu hoffen, doch nicht wirklich von allen. wenn man nicht explizit seine zweifel bezüglich des sinns des lebens zum ausdruck bringt, heißt doch bei weitem nicht, dass man nicht selbstbewusst denken kann.

bonanzaMARGOT - 06. Jul. 16, 14:33

natürlich nicht. mich wundert es nur, dass sich nicht mehr menschen über die welt und ihre existenz wundern und diesem sich-wundern oder zweifeln ausdruck verleihen.
viele meiner mitmenschen kommen mir wie zombies vor, die nicht über den tellerrand ihres profanen alltäglichen lebens hinausschauen.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Nur mal so gedacht: Hat...
Nur mal so gedacht: Hat deine letzte Frau mit ihrer...
iGing - 18. Jul, 10:59
Toi toi toi dabei, immer...
Toi toi toi dabei, immer wieder die richtige Person...
rosenherz - 18. Jul, 10:21
Mittwochs-Bitte
Lieber Gott, bitte schicke mir das nächste Mal...
bonanzaMARGOT - 18. Jul. 18, 06:14
ich meinte die inhaltlichen...
ich meinte die inhaltlichen unterschiede. aber egal....
bonanzaMARGOT - 18. Jul, 05:12
Apropos Liebe und Lügen,...
Apropos Liebe und Lügen, möglicherweise interessant...
rosenherz - 18. Jul, 00:14
Nun, ich sehe keinen...
Nun, ich sehe keinen Unterschied in deinem und in meinem...
rosenherz - 17. Jul, 08:11

Archiv

Juli 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 7 
11
14
15
18
19
21
24
25
26
28
30
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3960 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18. Jul, 10:59