Das Geheimnis des Nudelbauern (VII)


VII

"Die Geschichte des Nudelbauern (Teil 3)"


„Der Heilige Vater kam inkognito. Er trug keine Soutane sondern einen beigen Freizeitanzug. An ihm klebte ein Riese, der aussah wie diese „Men in Black“ aus dem verrückten Kinostreifen. Ich erkannte den Heiligen Vater trotz seiner Verkleidung sofort und fiel vor ihm auf die Knie. Mein Gott, er lächelte ebenso gütig wie die Jungfrau Maria, welche mir in meiner Schlafkammer erschienen war! Schließlich nahmen wir Platz – er saß auf demselben Stuhl wie sie, Mister Fallala…“
„Tatsächlich? Da sitze ich jetzt gewissermaßen auf dem Heiligen Stuhl.“
Der Nudelbauer tat so, als hätte er die ironische Bemerkung überhört und fuhr in seiner Erzählung fort:
„Der Heilige Vater sprach zu mir: „Bruno, du kannst Dir sicher denken, warum ich bei Dir bin. Du musst gar nichts sagen. Auch mir erschien die Jungfrau Maria. Sie bedeutete mir, dass Du etwas ganz Besonderes für mich geerntet hättest. Niemand darf davon wissen, Bruno, das ist Dir hoffentlich klar. Es gibt Dinge, die nur für Eingeweihte bestimmt sind. Dein Schaden soll es nicht sein. Du wirst von mir fürstlich entlohnt werden. Um unser Geheimnis sicher zu hüten, bitte ich Dich, den Betrieb Deines Hofes einzustellen. Ab dem heutigen Tage stehst du im Dienste der Heiligen Katholischen Kirche. Gesegnet seist Du, Bruno!“ Nun kniete sich der Heilige Vater vor mir nieder und küsste meine Füße, was mich sehr beschämte.“
„Unglaublich!“
„Fürwahr, Mister Fallala!“ rief der Nudelbauer aus und goss in die Gläser Wein nach.
„Ich führte den Riesen von Bodyguard zu dem Versteck, wo ich es in Säcken gelagert hatte, und er schleppte alles wie nichts zum Auto. Ich glaube, der war noch stärker als Ihr Techniker Sven.“
„Hast du gehört, Sven?!“
„Ne, du weißt doch, dass ich kein Wort Italienisch verstehe. Ist der Zwerg bald fertig?“
„Man weiß es nicht, man weiß es nicht. Die Geschichte wird immer abgründiger.“
„Und ich werde immer müder!“ Svens langanhaltendes Gähnen erfüllte den Raum bis in die letzte Ritze.
„Langweile ich Sie?“ fragte der Nudelbauer schmollend.
„Keineswegs, Bruno!“ entgegnete Kaiman Fallala hastig, „wir sind sehr gespannt, wie Ihre Geschichte weitergeht. Gerade solche unglaublichen Geheimnisse interessieren uns, „und an Sven gewandt, „reiß Dich bitte zusammen!“
„Na klar, Chef.“
„Fahren Sie doch fort, Bruno, der Papst nahm also alles mit?“
„Ja, Mister Fallala, das heißt nicht ganz.“
„Ach!“
„Ich hatte etwas zur eigenen Verköstigung abgezweigt. Meine Neugierde war einfach zu groß…“

steppenhund - 16. Apr. 16, 14:07

Sehr nett! :)

bonanzaMARGOT - 16. Apr. 16, 14:13

Danke!
bonanzaMARGOT - 16. Apr. 16, 16:26

apropos: ein wenig ähnlichkeit hast du mit agent "z" in "men in black".
steppenhund - 16. Apr. 16, 23:28

Vielleicht :) Aber ich habe noch nie versucht, in eine Bank einzubrechen ...
bonanzaMARGOT - 17. Apr. 16, 08:35

"z" war der chef von den "men in black", um die außerirdischen verbrecher auf der erde zu jagen - ich kann mich nicht entsinnen, dass er im film in eine bank einbrach.
steppenhund - 17. Apr. 16, 08:37

Im Film nicht, aber im wirklichen Leben. Kannst auf wikipedia nachlesen :)
bonanzaMARGOT - 17. Apr. 16, 09:04

da hat er wohl seine ganze gage verzockt...

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

gut möglich, dass...
gut möglich, dass thoreau dadurch besonders sensibel/empfänglich...
bonanzaMARGOT - 25. Mai, 05:15
einer von den filmen,...
einer von den filmen, den man sich alle paar jahre...
bonanzaMARGOT - 25. Mai, 04:26
Tomatenfilm
..... ist auch ein Lieblingsfilm von mir.
Treibgut - 25. Mai, 01:22
TV-Tipp
"Grüne Tomaten", 20 Uhr 15, Disney Channel
bonanzaMARGOT - 24. Mai. 18, 08:48
natürlich kenne...
natürlich kenne ich die faszination, hinter die...
david ramirer - 24. Mai, 07:29
@ david
ich habe mir schon oft überlegt, was sich hinter...
bonanzaMARGOT - 24. Mai, 05:50

Archiv

April 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 8 
11
13
14
15
17
20
23
25
26
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Über dem Paradies ist immer Nacht.
Über dem Paradies ist immer Nacht.
bonanzaMARGOT - 10. Mai. 18, 12:18
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
bonanzaMARGOT - 07. Apr. 18, 16:26
Auch Intelligenz kann weh tun.
Auch Intelligenz kann weh tun.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 17:09
Das Elend in der Welt ist die Macht.
Das Elend in der Welt ist die Macht.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 06:41

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3906 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Mai, 05:18