Das Geheimnis des Nudelbauern (VI)


VI

"Die Geschichte des Nudelbauern (Teil 2)"


„Seltsamerweise wusste ich sofort, um was es sich handelte, und auch, wie ich es zu behandeln, und wann ich es zu ernten hatte. Wahrscheinlich hatte dieses Wissen schon immer in mir geruht. Der Zeitpunkt war gekommen, dass ich meiner Bestimmung teilhaftig wurde.“
„Sehr kurios!“
„Ja. Jeder andere hätte das Wunder nicht identifizieren können. Er hätte lediglich Unkraut und Gestrüpp gesehen. Ich holte also heimlich und ohne großen Aufwand die Ernte ein, was nicht schwierig war bei der kleinen Fläche des Ackers…“
„Bruno, Warum sprechen Sie immer von ES? Waren es etwa keine Nudeln?“
„Nudeln?!? Mehr als das, Mister Fallala! Weit mehr! Hier geht es um ein Wunder, um ein Zeichen Gottes! Verstehen Sie?! Ja, was im Kochtopf landete, waren Nudeln, himmlische Nudeln! Ich schwöre bei Gott: Keine Nudelfabrik der Welt kann solche Pasta herstellen! Sie waren besser als die Pasta von Mamma – verzeih mir, Mamma!“ Der Nudelbauer bekreuzigte sich und trank in einem Zuge sein Weinglas leer.
„Trinken Sie!“
„Danke Bruno. Was für Pasta kam also dabei heraus?“
„Mamma mia! Wie gesagt, eine himmlische! Ich weiß, worauf Sie hinauswollen. Ich will`s Ihnen sagen, auch wenn es unwesentlich ist: Cannelloni, Fusilli, Linguine, Spaghetti, Maccheroni, Tagliatelle, Rigatoni…", der Nudelbauer lachte hellauf, „wenn Sie einmal von der himmlischen Pasta probierten, werden Ihnen alle anderen Nudeln egal sein, mehr noch, Sie werden sie verachten!“
„Unglaublich!“
„In der Tat! Wenn ich es nicht selbst erlebt hätte…“


Während der Nudelbauer seine Geschichte zum Besten gab, mussten G & J sowie meine Wenigkeit am anderen Ende der Tafel Maulaffen feilhalten. Ich hielt mich am kühlen Wein und blickte gedankenverloren auf die Holzscheite, die im Kamin knackten und glommen. Schließlich entschuldigten sich G & J für ein Schäferstündchen im Hummer. „Du bist doch versorgt?“ fragten sie mich. „Ja“, grinste ich und hob mein Weinglas, „viel Spaß!“

steppenhund - 10. Apr. 16, 12:40

Gefällt mir! Vor allem der letzte Absatz :) Vielleicht sind die Nudeln ja auch ein Potenzmittel ...

bonanzaMARGOT - 10. Apr. 16, 15:48

Ach, darum esse ich so gern Nudeln.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

gut möglich, dass...
gut möglich, dass thoreau dadurch besonders sensibel/empfänglich...
bonanzaMARGOT - 25. Mai, 05:15
einer von den filmen,...
einer von den filmen, den man sich alle paar jahre...
bonanzaMARGOT - 25. Mai, 04:26
Tomatenfilm
..... ist auch ein Lieblingsfilm von mir.
Treibgut - 25. Mai, 01:22
TV-Tipp
"Grüne Tomaten", 20 Uhr 15, Disney Channel
bonanzaMARGOT - 24. Mai. 18, 08:48
natürlich kenne...
natürlich kenne ich die faszination, hinter die...
david ramirer - 24. Mai, 07:29
@ david
ich habe mir schon oft überlegt, was sich hinter...
bonanzaMARGOT - 24. Mai, 05:50

Archiv

April 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 8 
11
13
14
15
17
20
23
25
26
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Über dem Paradies ist immer Nacht.
Über dem Paradies ist immer Nacht.
bonanzaMARGOT - 10. Mai. 18, 12:18
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
bonanzaMARGOT - 07. Apr. 18, 16:26
Auch Intelligenz kann weh tun.
Auch Intelligenz kann weh tun.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 17:09
Das Elend in der Welt ist die Macht.
Das Elend in der Welt ist die Macht.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 06:41

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3906 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Mai, 05:18