Zeiten ändern sich




11. September 2001, New York




letztes Wochenende am Alexanderplatz

fata morgana - 26. Aug. 15, 18:04

das obere foto mag ich nicht, fand es immer schon schlimm, dass so etwas über die medien verbreitet wurde...wird.
bin grade schockiert es hier auf deinem blog zu finden.

bonanzaMARGOT - 26. Aug. 15, 18:44

Ich dagegen mag es sehr. Ich war in Cassis, als der 11. September passierte. Ich war mit dem Fahrrad alleine zelten. Nur für eine Woche...
Ich kaufte mir eine englische Zeitung, weil es dort keine deutschen gab. Die Zeitung bewahrte ich viele Jahre auf - dann entsorgte ich sie doch, aber nicht dieses Bild. Für mich steht es für den Wahnsinn der Menschheit... und der Verlorenheit des Menschen an sich.

.
fata morgana - 26. Aug. 15, 18:51

so wie du es erklärst, im großen und ganzen betrachtet, verstehe ich deine beweggründe dieses foto "sehr zu mögen" -- doch zeigt es einen menschen, dessen leben in ein paar hundertstel sekunden zu ende sein wird, aus purer verzweiflung springt er aus dem fenster. mir fehlt da das verständnis, so etwas überhaupt zu fotografieren. hat für mich etwas mit der würde des menschen zu tun.

nein, ich muss nicht verstehen warum du es in deinem blog zeigst !
bonanzaMARGOT - 26. Aug. 15, 19:03

Manchmal muss man Tabus brechen....
Ich war auch schockiert von dem Bild. Aber angesichts der heutigen Medien-Idiotie erscheint es mir harmlos.
Das Bild bedeutet mir viel. Es drängte mich geradezu, es zusammen mit dem unteren Bild zu zeigen.
Nurich (Gast) - 26. Aug. 15, 21:47

Harmlos?

Na du hast Nerven! Vielleicht denkst du dich einmal in den Mensch hinein, der da den Tod sah!
bonanzaMARGOT - 27. Aug. 15, 05:29

natürlich denkt man beim anblick dieses bildes an den schrecken, der sich damals abspielte und an das schicksal der verlorenen. inzwischen gingen ein paar jahre ins land, und das ereignis mitsamt seiner bilder ist geschichte. heute springt man auch von hochhäusern aber "just for fun" - die menschen, die das machen, haben nerven. wobei ich das gar nicht unbedingt werten will - ich wollte nur diese bilder nebeneinanderstellen und zum nachdenken anregen.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Mittwochs-Worte
Wohl dir, wenn deine Toten ruhn Still unter grüner...
bonanzaMARGOT - 19. Sep. 18, 06:25
TV-Tipp
"Gruppenbild mit Dame", 22 Uhr, Arte
bonanzaMARGOT - 17. Sep. 18, 06:57
Wort zum Sonntag
Ich wusste nichts über den Teufel, ich wusste...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 13:36
Gedanken zum Marathon
Heute ist ja Zombielauf! durchfährt es mich und...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 10:00
TV-Tipp
"Die Körperfresser kommen", 22 Uhr 5, TELE 5
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 09:01
konkretes beispiel: ein...
konkretes beispiel: ein mann schlägt mich grundlos...
bonanzaMARGOT - 15. Sep, 12:57

Archiv

August 2015
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 2 
 6 
 7 
 8 
10
11
12
14
16
17
19
27
28
31
 
 
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Schimäre
Ich werde solange bluten bis ich von dir gereinigt...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 13:54
Spuren
Ich habe es geschafft, alles hinter mich zu lassen Die...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 12:33
Der Blues der letzten Stunde
Für was dieser Aufwand? Meinem Fortpflanzungsauftrag...
bonanzaMARGOT - 15. Sep. 18, 09:24
Spontan
Plötzlich bekam ich einen Anfall und putzte die...
bonanzaMARGOT - 07. Sep. 18, 10:34

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 4026 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 21. Sep, 07:18