Imakeyoucrazydotcom


Wenn ich die Werbung Detlef Soosts für „Imakeyousexydotcom“ sehe, würde ich ihm am Liebsten durch den TV-Bildschirm in seine blöde lächelnde Visage schlagen... Ich bedanke mich, denn eigentlich fühle ich mich momentan viel zu schwach, um mich aufzuregen. Gestern hatte ich einen Termin bei der Agentur für Arbeit, wo man mir recht direkt sagte, dass ich an allem schuld bin – also an der ganzen Verwirrung. „Dass Sie bisher noch keine Asche sahen, ist allein Ihnen zuzuschreiben“, sagte der Arbeitsvermittler. Er musste sich erst durch die Akten arbeiten. Mein eigentlicher Arbeitsvermittler war verhindert. Egal. „Ja, ich weiß, dass ich blöd bin“, erwiderte ich irgendwann resigniert. „Nein, nein, nein...!“ „Schon gut – und was ist jetzt Sache?“ fragte ich. Er reichte mir einen neuen Antrag, und das war`s. Na ja, nicht ganz: er reichte mir nicht die Hand, weil er eine Bindehautentzündung hatte. Das fand ich sehr rücksichtsvoll. „Wir sind doch hier auch Menschen“, meinte er zwischendurch. Klar. Kein Zweifel. Auch Detlef Soost ist ein Mensch. Ebenso die Werbemacher sind Menschen. Selbst die IS-Terroristen sind Menschen!!
Zwei Tage vorher, war ich bei meinem Hausarzt gewesen, um die notwendigen Atteste abzuholen. Ich erzählte ihm nebenbei von dem Druck, den mir die Agentur für Arbeit macht. Nach meiner kurzen Schilderung lächelte er mich süffisant an. Ich bringe seine Worte nicht mehr zusammen, aber er sagte tatsächlich, dass die Agentur für Arbeit mich zu gern tot sehen würde...
Ich sollte mit meinem Hausarzt mal ein Bier trinken gehen, dachte ich im Hinausgehen.

KarenS - 06. Feb. 15, 17:10

Ich hatte auch längere Zeit mit der Agentur zu tun. Kann aber sagen, dass alles bestens lief. Auch wenn es dir vielleicht nicht gefällt. Klar, ich hatte Laufereien noch und noch. Aber sie hatten sich gelohnt.

Es ging damals um meine Ausbildung als "Lehrerin für Pflegeberufe", die mir dann auch bewilligt wurde.

Viele Monate vorher: Reha, Arzt, wieder Reha, Arbeitsagentur.

Nun weiß ich nicht, wie bei dir der "Fall" aussieht. Und von daher kann ich auch nichts dazu sagen/schreiben.

bonanzaMARGOT - 06. Feb. 15, 17:12

natürlich. überall arbeiten nur menschen. wie im altenheim auch. da macht man gute und schlechte erfahrungen. beidseitig.
mein problem ist offenbar, dass ich - ähm - 1. faul, 2. blöd und 3. eine widerspenstige person bin.
damit lebe ich seit meiner geburt.
KarenS - 06. Feb. 15, 17:53

Faul bin ich auch, widerspenstig? ja, oftmals. Blöd? ja, manchmal schon.
Alles von "Natur aus" ....

Es ist bei mir so, dass ich in Sachen Ämter immer Glück habe. Nicht weil ich ein freundlicher Mensch bin, sondern ein fauler. Ja, oft tue ich so, als verstünde ich nicht. Dann machen "die" schon. Schon, weil sie sich dann besonders überlegen vorkommen. Ach ja, bin auch manchmal gerissen *lach
bonanzaMARGOT - 06. Feb. 15, 17:59

mir fehlt offensichtlich diese bauernschläue.
aber schön, dass es bei dir klappte.
KarenS - 06. Feb. 15, 18:02

Bauernschlau? Ne, dann wäre ich eine reiche Frau. "Die dümmste Bauern ...". Bin ich aber nicht.

Lange-Weile - 07. Feb. 15, 00:32

gemeißelt

Hallo Bo.,

mir sträuben sich auch gleich die Haare, schon wenn ich die ersten Worte höre, die wie gemeißelt in meine Gehörgänge gehämmert werden. Die erste Amtshandlung ist, dass ich den Ton komplett ausschalte. Das mache ich z.Zt. bei jedem Werbeblock. Hab keinen Bock mehr darauf, mir die Werbung laut auf die Ohren schlagen zu lassen. Nur wenn in einem Werbespot kaum etwas zu hören ist und nur das Bild für das Produkt sprechen soll, werde ich aufmerksam.
Detlef Soosts war ja vor Jahren auch zu einem Moppel herangewachsen. Dann trat eine junge Frau in sein Leben und er speckte ab. Heute macht er damit Geld und verdient damit bestimmt nicht schlecht, denn er spricht als Mann die Männer an, die sexy sein wollen, wie er ;-).

Irgendwann sah ich ihm in einer Kochshow und war erstaut, dass er zu den Menschen gehört, die verdammt viel positive Rückmeldung aus dem Umfeld für ihr Rückrat brauchen. ;-)).

Als Ausbilder für Tänzer hat er bestimmt viel geleistet und da macht ihn keiner was vor, denke ich mal.

Das Arbeitsamt hat dir bestimmt beim erste Besuch eine Broschüre in die Hand gedrückt, worin die Rechte und Pflichten des Arbeitslosen formuliert sind. Damit haben sie alle Erklärungen genüge getan. Als Arbeitsloser musst du zu Hause mit der Lektüre im Klausur gehen und begreifen, was das Amt von die erwarte und was zu tun ist, damit der Rubel dann auch rollt. Freischalten können die das Geld erst, wenn alle Häckchen gemacht sind.

Die Mitarbeiter hören täglich viele Geschichten und sind sicher - vielleicht auch aus Selbstschutz - schon abgeklärt. Ihr Handlungsspielraum ist begrenzt und wenn bestimmte Häckchen im System nicht vorhaben sind, stehen die Mühlen des Amtes erst mal still. Das beste ist - so hab ich es für mich gehandhabt - den Berater als Partner zu sehen, damit eine negative Grundstimmung im Arbeitszimmer des Beraters keine Barrieren baut.

Am besten ist, sie zuschnacken mit Berufswünschen und vielleicht auch noch einen kleinen aber gemeldeten Nebenjob. Darin sehen sie eine gewisse Mitwirkung.

Dein Hausarzt wird sicher seine Erfahrungen mit dem Amt haben. Wobei es bei dir ja um eine Umschulung geht, wenn ich noch richtig auf dem Laufenden bin. Weil es in deinem Berufszweig freie Arbeitsplätze gibt, kann die Umschulung ja nur über die Rentenversicherung gehen, vorausgesetzt man ist nachweislich berufsunfähig und nach dem süffisanten Lächeln deines Hausarztes zu urteilen, liebt noch ein langer holpriger Weg vor dir.

Ich drücke dir meine Daumen

LG La We


bonanzaMARGOT - 07. Feb. 15, 08:16

nachdem ich (endlich) die atteste abgab, wird nun wahrscheinlich die begutachtung duch den amtsarzt folgen.
ich mache mir keine illusionen, was die agentur für arbeit angeht. als ich mich vor monaten arbeitslos meldete, dachte ich aber nicht an den ganzen ärger. nur will ich mir eben nicht alles geld, welches mir als arbeitsloser zusteht, durch die lappen gehen lassen.

bei detlef soost ist es die art, wie er die menschen in seiner werbung anschleimt... ich finde das unerträglich!
Lange-Weile - 07. Feb. 15, 15:47

viel Geld

Hallo Bo.,

ja..du musst die Mühlen des Amtes mahlen lassen, da kann man auch nichts beschleunigen. Die Einzahlung in die Arbeitslosenversicherung macht da weniger Stress. ;-)
Zahlen sie dir jetzt denn gar kein Geld ?

D.Soost, wenn er so eine teure Werbung über TV laufen lässt, muss er schleimen ohne Ende, damit das Geld wieder reinkommt, Mittllerweile findet man das Buch, das er parallel dazu geschrieben hat,schon in den Billigmärkten wie TEDI

Achja.. er macht die Männer sexy - und nicht crazy ;-) naja..Crazy auch, wenn sie dannn edlich wieder sexy aussehen.

Ich kann mir vorstellen, dass D.Soost mit seinem Programm vielen Männern helfen kann, sich von der Fettleibigkeit zu befreien. ;-) Manche Männer sehen mit ihrem Bauch schon wie Stehaufmännchen aus, halten die Arme noch hinten um wie bei hochschwangeren Frauen das Gleichgewicht auszutarieren. Diese Veränderung beobachtete ich bei meinen früheren Chef, dessen Arme weiter nach hinten gezogen wurden, je dicker der Bauch wurde. Ein Bild des Jammers. Erst als sein ebenso fetter Sohn plötzlich starb, setzte er sich aufs Rad und versuchte so seinem Übergewicht bei zu kommen. Für ein straffes Training, wie D. Soost es anbietet, wäre er schon zu alt. Die Knochen haben schon unter dem Schwergewicht gelitten.

LG La We

bonanzaMARGOT - 07. Feb. 15, 16:03

Ich sah von ihnen noch keinen Cent, ärgere mich aber seit Oktober letzten Jahres mit ihnen herum. Zwischendurch war ich einige Wochen krank geschrieben. Nun wurde mir vorgeworfen, dass ich die Termine nie wahrnahm.
Und ich kam auch noch zu spät mit den Attesten . Ich bekam Ende Dezember einen Ablehnungsbescheid. Alles sehr verwirrend. Jetzt musste ich den Antrag auf Arbeitslosengeld, den ich bereits im September gestellt hatte, neu ausfüllen und abgeben.
Ich bin halt einfach zu krank, zu blöd und zu langsam für die Agentur für Arbeit gewesen.

Betr.: D. Soost - wer fällt auf diese scheußliche Werbung herein??

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

@ Nömix
"Stille Verzweiflung" bedeutet, dass dies mehr im...
bonanzaMARGOT - 23. Mai, 16:55
Ich befürchte fast,...
Ich befürchte fast, dass Herr Thoreau etwas dabei...
bonanzaMARGOT - 23. Mai, 16:52
@steppenhund
danke! ;)
david ramirer - 23. Mai, 12:08
Alain of Lille 1128-1202
Alain of Lille 1128-1202
steppenhund - 23. Mai, 11:46
solch aphoristische halbgedanken...
solch aphoristische halbgedanken verraten meist viel...
david ramirer - 23. Mai, 11:11
Woher hat Herr Thoreau...
Woher hat Herr Thoreau diese Information, kennt er...
nömix - 23. Mai, 10:42

Archiv

Februar 2015
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 5 
 7 
 8 
13
17
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Über dem Paradies ist immer Nacht.
Über dem Paradies ist immer Nacht.
bonanzaMARGOT - 10. Mai. 18, 12:18
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
bonanzaMARGOT - 07. Apr. 18, 16:26
Auch Intelligenz kann weh tun.
Auch Intelligenz kann weh tun.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 17:09
Das Elend in der Welt ist die Macht.
Das Elend in der Welt ist die Macht.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 06:41

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3905 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Mai, 16:55