Baustellen


Der neue Vermieter schleicht ums Haus, beäugt und bewundert, was er schon alles schaffte.
Das Haus ist seit ein paar Wochen Baustelle, und ich bin der einzige Bewohner. Heute morgen sagte er mir, wie es weiter geht. Nächste Woche soll die Terrasse gefliest werden und die Fensterbretter kommen. Solange werde ich noch Dreck in der Wohnung haben. Ich putze nur das Gröbste. Es macht nicht viel Sinn. Fast jeden Tag hatte ich die Handwerker in der Wohnung. Gestern montierten sie die Rollläden. Jetzt am Wochenende habe ich endlich etwas Ruhe. Die letzten Tage flüchtete ich regelmäßig am frühen Vormittag und kehrte erst gegen Abend zurück.
Ich sitze am Computer. Die Sonne bemühte sich über den Bergkamm und schickt mir ihre Strahlen durch die neuen Fenster. Ich höre Baggerlärm … Sie rissen die Straße gerade unterhalb des Hauses auf, keine 20 Meter entfernt. Ich befinde mich inmitten von Baustellen. Ich selbst bin zur Zeit eine, bzw. ich fühle mich wie eine, spätestens seitdem ich Anfang der Woche beim Arzt war. Ich benötige Atteste für die Agentur für Arbeit. Am Ende wird sich herausstellen, dass ich tatsächlich ein Wrack bin. Es sieht ganz danach aus, als wäre auch ich sanierungsbedürftig ...





Lange-Weile - 22. Nov. 14, 12:04

Das Leben ist eine Baustelle

Hallo Bo.,

vielleicht kennst du auch den gleichnamigen Film. Ich habe ihn mir schon einige male angesehen und mich auch beim letzten mal anschauen nicht gelangweilt.

Ja..du bist umzingelt von Baustellen und dieser Tatbestand passt sicher auch zu deinem jetzigen Leben, auch da hast du einiges an Veränderungen vor.

Vor 13 oder 14 Jahren wurde meine Wohnung auch saniert. Sogar war Kabelschacht lag frei, ich hätte mich in ihm in die Tiefe stürzen können, wenn ich oben gewohnt hätte.

Damals saß ich auch unter Folie. Ich hatte erst kurze Zeit das Internet und so saß ich unter der Folie und mailte oder trieb mich in Flirtlines rum. Die Bloggerei gab es damals noch nicht so in den Maße wie heute. Durch meine Wohnung liefen jeden Tag andere Handwerker.

das war die Zeit, als ich kein schlechtes Gewissen hatte, weil ich zu viel Zeit vor dem PC und im Internet verbrachte. Die Telefonrechnung sah dann entsprechend aber auch aus ;-))

Wie lange darfst du in der Wohnung noch bleiben? Du als einziger Mieter bringt der neuen Eigentümer ja noch etwas Geld ins Haus ;-)

Hast du schon etwas neues in Aussicht?

Ein Wrack bist du sicher nicht. Was diese Feststellung betrifft, treffen Welten aufeinander. Während der Hausarzt sagt "Jetzt ist Schluss mit lustig" sagt der Amtsarzt: "Der ist noch fit wie ein Turnschuh" Meine Freundin durchlief eine ähnliche Odyssee und kam als "gebrochene Frau" aus dem Untersuchungsmarathon wieder zurück, fast davon überzeugt, dass sie faulkrank wäre. Sie arbeitete als Erzieherin und dieser Job laugte sie nach 20 Jahren einfach nur aus. An Demenz erkrankte zu betreuen, fiel ihr leichter. Das machte sie ehrenamtlich, als sie Harzt IV bezog. Aber es führte kein Weg in eine neue berufliche Entwicklung, sie musste wieder in ihren Job und ist demzufolge wieder in der Kindererziehung gelandet. Diese Berufszweige haben wie bei Altenpfleger immer wieder mal eine freien Arbeitsplatz und die Ämter bestehen darauf, dass man die Stelle annimmt.

Ich bin neugierig, wie es sich bei dir entwickelt.

LG La We


bonanzaMARGOT - 22. Nov. 14, 13:04

das mit meiner gesundheit könnte schon ein ernstes problem sein, welches ich hier aber nicht besprechen will.

ich habe denselben mietvertrag wie beim alten vermieter. ich nehme an, dass nach allen sanierungsarbeiten eine mieterhöhung ansteht. bis dahin gehen noch ein paar monate ins land.
wenn unsere planung klappt, werde ich ab ca. februar/märz nach berlin ziehen. ich wünsche es mir. es ist zeit, hier die zelte abzubrechen.

ich ertrage es nur schwer, wenn die bauarbeiter durch meine wohnung poltern. drum flüchte ich dann lieber.
ich hoffe, dass in einer woche (wie der vermieter heute morgen sagte) bei mir alles erledigt ist.

lg in dein wochenende!

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Der vergebliche Kampf
Ein stetes Ringen zwischen Form und einem Inhalt,...
bonanzaMARGOT - 21. Mai. 18, 13:57
Zu den Rubriken (3)
28.10.2016 - 31.05.2018 2018 - Reisen Ausklang Am...
bonanzaMARGOT - 21. Mai. 18, 11:22
... absaufen im see,...
... absaufen im see, auch kein schlechter gedanke.
bonanzaMARGOT - 21. Mai, 09:11
guter film - den könnte...
guter film - den könnte ich mir mal wieder anschauen...
bonanzaMARGOT - 21. Mai, 08:03
»Du weißt...
»Du weißt nicht, was du tun kannst? - Siehst...
nömix - 21. Mai, 07:26
Ab aufs Fahrrad und auf...
Ab aufs Fahrrad und auf nach Brandenburg oder zumindestens...
NBerlin - 20. Mai, 19:07

Archiv

November 2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 2 
 8 
 9 
12
14
15
16
17
19
20
21
24
25
27
29
30
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Über dem Paradies ist immer Nacht.
Über dem Paradies ist immer Nacht.
bonanzaMARGOT - 10. Mai. 18, 12:18
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
bonanzaMARGOT - 07. Apr. 18, 16:26
Auch Intelligenz kann weh tun.
Auch Intelligenz kann weh tun.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 17:09
Das Elend in der Welt ist die Macht.
Das Elend in der Welt ist die Macht.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 06:41

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3903 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 21. Mai, 13:58