Montag, 7. Mai 2018

Krank


Nach zehn Minuten stand ich mit Krankenschein und Rezepten bereits wieder auf der Straße.
Gestern Abend urplötzlich Fieber und Schüttelfrost. Dann schwallartiges Erbrechen. Keine Ahnung, was ich mir einhandelte. Vielleicht einen Sonnenstich. Vielleicht eine Lebensmittelvergiftung. Ich hatte mir beim Libanesen Schawarma gekauft. Mir ist noch immer übel. Dazu Gliederschmerzen und eine allgemeine Schwäche.
Ein knackiger Tag, von dem ich leider nicht viel habe. Mal sehen, wie es mir am Nachmittag geht. Vorerst fühle ich mich einfach nur elend. Ich müsste zur Apotheke. Die hatte vorhin noch nicht geöffnet.
Arrividerci – ich schleppe mich dann mal zum Bett.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Danke für den Hörspieltipp,...
Danke für den Hörspieltipp, der eignet sich...
rosenherz - 19. Nov, 11:00
Das Jahr Lazertis
– es tauchte auf wie aus dem Nichts. Wie lange...
bonanzaMARGOT - 18. Nov. 18, 16:29
Höhe der Zeit
Gepriesen sei das Internet! Ich ließ mir meine...
bonanzaMARGOT - 17. Nov. 18, 13:45
oder du hast eine doppelgängerin? oder...
oder du hast eine doppelgängerin? oder das war...
bonanzaMARGOT - 16. Nov, 04:28
Hööö,...
Hööö, was ist denn hier los? Zweimal...
rosenherz - 15. Nov, 21:32
Ne, das reicht nicht....
Ne, das reicht nicht. Mit dem Vorstellen fange ich...
bonanzaMARGOT - 15. Nov, 17:00

Archiv

Mai 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
14
17
18
25
29
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 4085 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Nov, 11:03