Sonntag, 4. Juni 2017

Ausgeraubt


Ein verregneter Pfingstsonntag. Leise Bluesmusik am Vormittag. Vogelgezwitscher von draußen. Ich schaue auf die Hausfassade gegenüber, auf das nasse Pflaster…
Unter was für Menschen lebe ich? Wo sind diese Verbrecher? Wenn ich einen von ihnen zu fassen kriege, drehe ich ihm die Gurgel um!
Meine Partnerin wurde ausgeraubt. Gestern am späten Abend. Im Berliner Hauptbahnhof. Sie hatte ein Seminar in Bielefeld gehalten. Der Zug zurück hatte Verspätung – aber alles war gut, bis sie in Berlin ankam.
An einem Kiosk holte sie sich ein Getränk, und von da an kann sie sich nur noch wirr und bruchstückhaft erinnern. Wahrscheinlich K.O. Tropfen. Sie muss stundenlang durch die Gegend geirrt sein. Total weggetreten. Am frühen Morgen klingelte sie an der Haustür. Ich schreckte hoch und wusste sofort, dass etwas passiert war…
„Ich bin ausgeraubt worden“, sagte sie, „alles ist weg.“
Man hatte ihr sogar den Ring vom Finger gezogen, den ich ihr zum Geburtstag geschenkt hatte. Selbst die Ohrringe an der einen Seite sind weg. Die anderen hatten sie wohl nicht abbekommen. Seltsamerweise ließen sie ihr die Armbanduhr.

Nun kommt auf uns einiges zu. Pass und Kreditkarte weg, außerdem die Wohnungsschlüssel.
Und das Dumme ist, ich kann sie nicht mal gescheit trösten… Sie machte in den letzten Stunden so viel durch, aber ich sitze hier wie gelähmt – nur mit dieser wahnsinnigen Wut im Bauch!
Und gleichzeitig diese Ohnmacht. Ich habe versagt.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Aus der Paulusstraße...
Aus der Paulusstraße 20b kannst du uns ja berichten,...
rosenherz - 22. Aug, 09:10
iging
die schwere der schuld ist freilich unterschiedlich...
bonanzaMARGOT - 22. Aug, 06:34
im himmel kein bier?...
im himmel kein bier? das halte ich für ein gerücht. prost!
bonanzaMARGOT - 22. Aug, 05:49
verantwortung schafft...
verantwortung schafft doch erst schuld. wer wird schon...
bonanzaMARGOT - 22. Aug, 05:46
... aber ich stimme dir...
... aber ich stimme dir schon zu: es werden uns auch...
bonanzaMARGOT - 22. Aug, 05:39
also, ich weiß...
also, ich weiß nicht, "verantwortung" erscheint...
bonanzaMARGOT - 22. Aug, 05:27

Archiv

Juni 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 6 
 9 
13
15
16
20
22
25
29
30
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Der schwarze Ferrari
Es gibt wenige Momente in meinem Leben in denen ich...
bonanzaMARGOT - 29. Jul. 17, 13:39
Lächeln
Das da draußen lächelt, ich lächele...
bonanzaMARGOT - 10. Jun. 17, 11:47
Gott sollte die einfühlsamste Intelligenz des Universums...
Gott sollte die einfühlsamste Intelligenz des...
bonanzaMARGOT - 03. Jun. 17, 16:19
Es gibt eigentlich nur zwei Sichtweisen
...entweder macht man sich zu viele, oder zu wenig...
bonanzaMARGOT - 27. Mai. 17, 13:21

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator












Status

Online seit 3630 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Aug, 09:10