Dienstag, 25. Juni 2013

Zingst

Zehnter Tourtag


Diesen Tag konnte ich locker angehen. Einerseits war das Wetter wieder astrein, und andererseits wollte ich nicht allzu weit. So war ich trotz Kaffeepause in Barth schon mittags im Ostseeheilbad Zingst. Mit dem beschaulichen Radeln war es spätestens dort vorbei. Tausende Urlaubsradler waren auf den Wegen unterwegs. Ich musste ziemlich auf den Verkehr achten.
Als ich in Zingst ankam, war dort gerade Markt. Ich stellte mein Rad ab und begab mich in die Menge. Es gab einige Stände mit Kunsthandwerk aus der Region. Solch schöne Dinge ziehen mich magisch an. Nur konnte ich nicht alles zusammenkaufen. Ich begnügte mich mit einem neuen T-Shirt. Am Ende des kleinen Marktes war eine Bühne aufgebaut, auf der ein Countrysänger sein Können zum Besten gab. Er war gar nicht mal schlecht. Ich setzte mich mit einem Bier in den Schatten und lauschte seinem Vortrag.
Irgendwann musste ich aber wieder meinen Arsch hoch kriegen. Wenn erst mal mein Zelt stand, würde ich mir dieses Zingst in Ruhe anschauen. Der Campingplatz konnte nicht weit sein. Inzwischen hatte ich die Orientierung verloren, und der Ort kam mir wie ein Irrgarten vor (und das ist er auch!). Erst kam ich an den Hafen, der am Bodden liegt. Ich musste aber an den Strand, an dem ich nur entlang zu fahren hätte bis zum Campingplatz. Nach ein paarmal Hin und Her war ich schließlich auf der richtigen Fährte.
Ich checkte gleich für zwei Nächte ein. Als das Zelt aufgebaut war, hatte ich noch fast den ganzen Nachmittag und Abend Zeit. Ich ging zu Fuß über den Strand zurück in den Ort … Es ist ein seltsames Gefühl, wenn man nach vielen Tagen Tourenstress plötzlich keinen Druck mehr verspürt. Beinahe wäre Langeweile aufgekommen.




noch allein in der Pampa




Kaffeepause in Barth




Irrgarten Zingst




am Hafen




am Strand




Strandhotel

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Feier diese Tage
Manchmal braucht man das echt. Und dann ist es richtig...
Lady Saville - 17. Dez, 15:27
Zu den Rubriken (3)
28.10.2016 - 31.05.2018 2018 - Reisen Rostock/Warnemünde Ende Ausflug...
bonanzaMARGOT - 16. Dez. 18, 11:32
Du Null
Der Tatortreiniger rettete mir den Samstagnachmittag....
bonanzaMARGOT - 16. Dez. 18, 11:23
alles oder nichts? du...
alles oder nichts? du meinst, man soll sich besser...
bonanzaMARGOT - 16. Dez, 09:16
So ist es, das gewöhnliche...
So ist es, das gewöhnliche Leben. Entweder alles...
rosenherz - 16. Dez, 09:13
Gefangen in der Öde
Mit dem Leben verhält es sich wie mit dem Weltall:...
bonanzaMARGOT - 15. Dez. 18, 10:41

Archiv

Juni 2013
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 4 
 5 
 6 
 8 
 9 
11
12
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 4113 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Dez, 15:27